Besprechen (von Warzen, Gürtelrose etc.)

 

Sie suchen traditionelles Besprechen von Warzen, Gürtelrose und anderen Beschwerden in Berlin Charlottenburg (oder in meiner Praxis in Michendorf [siehe Button am Ende der Seite]).

Besprechen hat seinen Ursprung in der Volksmedizin im Mittelalter, wo weise Frauen die verschiedensten Erkrankungen bei Mensch und Tier auf spezielle Art besprochen haben. Dieses Wissen wurde von Generation zu Generation weitergereicht.

Die Methode ist nie ganz in Vergessenheit geraten und erfährt gegenwärtig eine zunehmende Akzeptanz durch die Schulmedizin als sogenannte „alternative Maßnahme“, wenngleich sie wissenschaftlich nicht anerkannt ist.

Besprechen wird als Suggestionsmethode beschrieben, bei der durch aktive Suggestion und durch entsprechende Erwartung des Patienten Teile des Gehirns aktiviert werden können, die unabhängig vom Bewusstsein arbeiten und über Botenstoffe die körpereigene Immunabwehr beeinflussen sollen. So soll es möglich sein, dass nach einigen Besprechungen zum Beispiel Warzen verschwinden.

Ich erwähne an dieser Stelle ausdrücklich, dass das Besprechen nicht die Konsultation des Haus- oder Facharztes oder Heilpraktikers ersetzt.

Es ist dringend anzuraten, vorher immer eine ärztliche Diagnose und Therapieempfehlung einzuholen. Das Besprechen kann dann als ergänzende Maßnahme eingesetzt werden.
 

 

Welche Erkrankungen kann man besprechen?

 

Erfahrung gibt es bei der Besprechung von

    • Warzen am ganzen Körper.

 

Das Gleiche gilt für

    • Gürtelrose (Herpes Zoster),
    • Schuppenflechte (Psoriasis),
    • entzündliche Hauterkrankungen (Neurodermitis).

 

Andere Anwendungsgebiete:

    • Hühneraugen,
    • Wundrose,
      Lippenherpes und
      andere Hauterkrankungen (Entzündung eines Haarbalges [Furunkel], Geschwüre [tiefliegende Substanzdefekte der Haut]),
    • Haarausfall,
    • Entzündungen aller Art,
    • Schmerzzustände im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparates mit Funktionseinschränkung [Rheuma], Gicht, Gelenkentzündung [Arthritis],
    • Rückenschmerzen,
    • Fersensporn,
    • Allergien,
    • Wucherungen der Muskelschicht in der Gebärmutter [Myome],
    • Verbrennungen / Erfrierungen,
    • krampfartige Schmerz-Anfälle [Koliken],
    • Fieber,
    • Schwellungen / Verstauchungen,
    • Augenerkrankungen

und vieles mehr.

  Kinder lassen sich besonders gut auf das Besprechen ein, da sie oft leichter suggestibel sind als Erwachsene.

 

Ablauf:

Bei einem ersten, kostenlosen Telefongespräch klären wir Fragen, Ablauf, Kosten etc. und können einen Termin vereinbaren.

Eine Sitzung dauert 30 – 60 Minuten und besteht aus einem ausführlichen Vorgespräch und dem Besprechen selbst.

Bei akuten Erkrankungen sollten 3 – 5 Sitzungen im Abstand von 2 – 4 Tagen veranschlagt werden.

Bei chronischen Erkrankungen gehe ich von 4 – 7 Besprechungen aus, mit Terminen in jeweils 5 – 8 tägigem Abstand.

Bereits sehr lange andauernde Beschwerden (über 3 Monate) benötigen in der Regel mehrere Sitzungen.

Das Honorar ist bar zu entrichten, gegen Quittung oder eine Rechnung.

Bei Hausbesuchen (die in besonderen Fällen möglich sind) erhebe ich eine zusätzliche Fahrkostenpauschale.

Da ich Ihnen für die Besprechung großzügig Zeit reserviere, sagen Sie bitte bei Verhinderung mindestens 24 Stunden vorher Ihren Termin ab. Anderenfalls wird ein Ausfallhonorar von in Höhe von 50% der Besprechungskosten erhoben.

 

Rückruf anfordern

Bitte rufen Sie mich zurück!

(Bitte Sicherheits-Quiz ausfüllen!)

    
 

Buchen Sie jetzt einfach Ihren Termin für eine traditionelle Besprechung.
 

Dr. med. vet. Karola Lahrmann     0177 – 56 444 19
Telefon (Empfang) in der Praxis Berlin     0 30 – 881 57 02
Telefon in der Praxis Michendorf     03 32 05 – 22 87 87

 

 aufwärts

 Zur Praxis Michendorf